Neue Studie zur Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie



Im Rahmen der Jahreskonferenz der Kultur- und Kreativwirtschaft 2012 wurde am 14. Dezember in Berlin eine neue Studie zum Entwicklungsstand der heterogenen Branche vorgestellt. Das Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) hatte die Prognos AG und das Frauenhofer-Institut für System- und Innovationsforschung Karlsruhe mit einem Forschungsgutachten über die gesamtwirtschaftlichen Wertschöpfungsketten der Kultur- und Kreativwirtschaft beauftragt. Für die Analyse wurden 1.400 Unternehmen der 11 Teilmärkte befragt. Aufgrund der hohen Problemlösungskompetenz und der starken Innovationsorientierung zählt die Kultur- und Kreativwirtschaft zu den bedeutensten deutschen Wirtschaftsfeldern.

Mehr Informationen

(Quelle: descom-Newsletter Januar 2013)

Projektleitung

Landeshauptstadt Mainz

Amt für Wirtschaft
und Liegenschaften

Medienbüro der Wirtschaftsförderung

Herr Klug

Tel.  06131-12 23 91
Fax  06131-12 23 63

Newsletter