Zukunft der Medienmetropolen

Veranstaltungsreihe der Initiative Mainzer Medienwirtschaft

Wodurch zeichnen sich erfolgreiche Medienmetropolen aus? Welche Erwartungen haben Unternehmen an die politischen Rahmenbedingungen? Welche Infrastruktur wird benötigt, beispielsweise in Bildung und Forschung? Was macht einen Medienstandort für Fachkräfte attraktiv?
Diese Fragen wollen wir mit Ihnen gemeinsam in einer Veranstaltungsreihe diskutieren.

Am Dienstag, 7. Juni 2016, um 17.30 Uhr wird Professor Dr. Boris Kühnle von der Hochschule für Medien in Stuttgart zum Thema Erwartungen an Medienstandorte referieren und gemeinsam diskutieren mit Staatssekretärin Heike Raab, Hochschul-Vizepräsidentin Professorin Dr. Andrea Beyer, ZDF-Chefredakteur Dr. Peter Frey und dem Vorsitzenden des IT-Klub Mainz, Dr. Oliver Kemmann. Moderieren wird Professor Dr. Bjørn von Rimscha.

Am Donnerstag, 30. Juni 2016, um 17.00 Uhr referiert Professor Dr. Thomas Hess von der Ludwig-Maximilians-Universität München zum Thema Medienstandorte im Wettbewerb und wird im Podium mit SWR-Landessenderdirektorin Dr. Simone Schelberg, Oberbürgermeister Michael Ebling und Professor Dr. Sven Pagel diskutieren.
Moderator ist AZ-Chefredakteur Friedrich Roeingh.

Zu beiden Veranstaltungen sind in die IHK für Rheinhessen, Schillerplatz 7, Mainz statt.

Eine weitere Veranstaltung in dieser Reihe findet am 6. Oktober 2016 statt. Gerne können Sie sich diesen Termin vormerken.

aus der Pressemitteilung der Initiative Mainzer Medienwirtschaft vom 01.06.2016

Projektleitung

Landeshauptstadt Mainz

Amt für Wirtschaft
und Liegenschaften

Medienbüro der Wirtschaftsförderung

Herr Klug

Tel.  06131-12 23 91
Fax  06131-12 23 63

Newsletter